Spadetattoo Crew

Crew

Josh

Tattoo Artist

Stil: Horror

  • Ursprung liegt in den siebziger Jahren
  • wurden durch Biker mit ihren Totenkopfmotiven und die neuen Themen der Filmindustrie geprägt
  • Motive waren anfangs vor allem Totenköpfe, Skelette, Zombies und Vampire
  • heute gehen die Tattoos teils noch viel weiter und zeigen unzählige Horrorszenarien

Surreal Horror

  • beinhalten ebenfalls sehr detailliert ausgearbeitete Motive
  • anders als bei Portrait-Tattoos ähneln die Bilder keinen eigentlichen Fotos,
  • da sie ins Surreale übergehen und die Figuren und Formen aus einer “Traumwelt“ stammen

Black’n’Grey

zeichnet sich dadurch aus, dass ausschließlich mit schwarzer Farbe gearbeitet wird und mit Hilfe von verschiedenen Graustufen Schattierungen und Tiefe hervorgerufen werden

Zu meiner Person:

Nachdem ich mit meiner Ausbildung als Elektroniker für Betriebstechnik fertig war, holte ich mein Fachabitur nach. Während dieser Zeit fiel bei mir auch der Entschluss, mich voll und ganz dem Tätowieren zu verschreiben. Ich war schon immer sehr kreativ und habe viel gezeichnet, daher fiel mir dies nicht schwer. Meine Reise in diese Welt begann, als ich damit anfing mir selbt Tattoos stechen zu lassen. Mein damaliger Tätowierer gab mir viele Tipps beim Zeichnen, die mir in meiner Entwicklung noch heute weiter helfen. Somit begann ich dann also auch eine Ausbildung als Tätowierer bei Psychotic Tattoo in Goslar. Schon während meiner Ausbildung absolvierte ich erste Gastauftritte in kleineren Studios in Hamburg. 2012 zog es mich dann vollends nach Hamburg, die Musik-Szene und die Stadt selbst hatten mich gepackt. 2014 fing ich dann bei Spadetattoo an. Dieses familiäre Arbeiten hatte ich vorher nur im Studio meiner Ausbildung. Die Athmosphäre ermöglicht es mir mich vollkommen auf meine eigene Kunst und mein Zeichen zu konzentrieren, denn das hat einen besonders hohen Stellenwert in meinem Leben. Ich versuche stets weiter zu kommen und mich weiterzuentwickeln. In meiner Freizeit spiele ich gerne American Football oder versuche Zeit in Ostfriesland bzw. an der Nordseeküste zu verbringen. Die Landschaft dort lässt mich immer wieder zur Ruhe finden. Ich befasse mich viel mit Horror, sei es in Film, Kunst, Literatur oder in Videospielen. Die dunkle Seite fasziniert mich einfach.  Ich liebe es Horror-Visionen zu zeichnen und zu tätowieren. Es ist einfach das Feld in dem ich am kreativstem Arbeiten kann, da Horror bzw. Surrealistic keinen Regeln folgt. Das finde ich unglaublich interessant und es eröffnet mir auf künstlerischer Ebene einen riesigen Spielplatz indem ich mich zu gerne austobe. Sei es beim Tätowieren, Zeichnen  oder anfertigen von Skulpturen. Ich liebe meinen Job, da ich hier viele unterschiedliche Leute wie kaum irgendwo kennenlernen kann. Mit ihnen gemeinsam hole ich das Bestmögliche aus jeder Idee heraus. Ich freue mich auf unsere Zusammenarbeit.

 

Kontakt

Spadetattoo
Eimsbütteler Chaussee 18
20259 Hamburg

Fon +49 (0)40 65919404
E-Mail info[at]spadetattoo.de

Öffnungszeiten:

Mo. - Mi. 12 bis 18 Uhr
Do. - Fr. 10 bis 18 Uhr
Sa. 12 bis 16 Uhr
(Beratungen und die Beantwortung von Mails, finden von Dienstag bis Freitag zwischen 12Uhr und 18Uhr und Samstag zwischen 12Uhr und 16Uhr statt)

Social Media

Du findest uns natürlich auch auf Facebook und Instagram!