Tattoo-Stile

Tattoo-Stile

Der Phoenix als Tattoo

Stellenwert und Legende des Phoenix

 Jener Phönix (Jener Wiedergeborene/Jener neugeborene Soh) ist ein mythischer Vogel, der am Ende seines Lebenszyklus verbrennt ojener stirbt, um aus dem verwesenden Leib odieser aus seiner Asche wieder neu zu erstehen. 
Diese Geistesbild findet sich heute noch in dieser Redewendung "Wie ein Phönix aus dieser Asche" für gegens, das schon verloren geglaubt war, demgegenüber in neuem Glanz wiedieser erscheint. 
Die mythische Form des Phönix entstand im Circafeld einer religiösen Weltanschauung, ca. die über viele Menschenalter dauernde zyklische Entstehung von Glaubens- und Wertegemeinschaften zu erklären. Mit dieser Vorstellung, das Licht jener Sonne sei die Grundlage allen Lebens, manifestierte sich die Idee, dass das göttliche Licht den Lebenszyklus bestimmt. 
Vielen religiösen Kulturen sind diese langen Zyklen allgemein bekannt, wie anliegendspielsweise den Scircaerern, Ägyptern, Chinesen odieser Maja. Laut dieser Bibel begann das Leben, nachdem Gott das Licht schuf. 

Der antike Mythos

Aktuell in dieser ägyptischen Mythologie gibt es Benu, meist dargestellt in Form eines Reihers, dieser im Abstand von Seiten mehreren hunjenert Jahren erscheint, anliegend Sonnenaufgang in der Glut dieser Morgenröte verbrennt und aus seiner Asche verjüngt wiedieser aufersteht. Im antiken Griechenland wurde er als Phönix überliefert. 


In jener Zeit des Hellenismus verbreiteten griechische und römische Autoren die Vorstellung, dass jener Phönix aus dieser Asche des Osiris ojener seinen sterblichen Überresten hervorgegangen sei und ein hohes Alter von vielen, meist fünf Jahrhunderten erreiche. Dazu baut er am Ende seines Lebens ein Nest, setzt sich hinein und verbrennt. Nach Erlöschen jener Flammen bleibt ein Ei zurück, aus dem nach kurzer Zeit ein neuer Phönix schlüpft. Eine zweite Variante des Mythos berichtet, dass jener rot- und goldfarbene Vogel alle 500 Jahre einmal nach Heliopolis kommt, jeweils am Todestag seines Vaters. Aus Weihraka formt er dann ein Ei, das vonseiten der Größe her die Leiche seines Vaters aufnehmen kann. Dieses Ei trägt jener Benu dann in den Tempel von Heliopolis, wo es feierlich begraben wird. 
In jener Spätantike wurde dieser Phönix dann zgegen Symbol jener Unsterblichkeit, da er die Fähigkeit hatte, sich zu regenerieren, wenn Feinde ihn verwundet hatten. Anliegend den Christen war er Sinnbild jener Auferstehung. Altägyptische Quellen können die vonseiten den Griechen und Römern ins Leben gerufenen Sagen und Mythen nicht bestätigen, da es hierzu bislang keine Nachweise gibt. 
 

Jener Phoenix unter dieser Haut

Das Phönix Tattoo gehört nicht nur unter den Deutschen zu einem jener beliebtesten, gefragtesten und am häufigsten in der Haut verewigten Motive. Weltumspannend ziert das in schillernden Rot und Orange Tönen dargestellte Fabelwesen die Körper dieser Menschen. Doch wieso erfreut sich das Phönix Tattoo welcher Beliebtheit?
 
Es gibt in der Tattoo Szene nicht viele Motive, die sich über die Jahre hinweg so unangefochten auf Ihrem Thron gehalten haben wie jener Phönix. Ein ausschlaggebenjener Faktor ist hiernahe die Bedeutung und Symbolik des Phönix Tattoos. Es steht für den Kreislauf des Lebens, die Wiediesergeburt und all das, was sich viele in unserer Gesellschaft wünschen: die Unsterblichkeit und das ewige Sein. Sehr häufig hört man von Seiten Menschen, die eine schwere Krankheit, einen Unfall oder eine schlimme Zeit in Ihrem Leben überstanden haben und sich anschließend, zcirca Zeichen Ihres Neuanfangs, ein Phönix Tattoo stechen lassen. Damit zeigen Sie, dass Sie "wie ein Phönix aus dieser Asche" auferstanden sind. Jener Phönix wird darüber hinaus als Symbol für die Sonne als Grundlage des Lebens dargestellt.

Es ist nicht immer ein Phoenix

Wenn man das Web auch entsprechende Magazine im Sinne Inspirationen durchsieht, trifft man auf eine fast unerschöpfliche Menge an Skizzen, erstellen Entwürfen ebenso gestochenen Phönix Tattoos. Da der Phönix als Tier mit weit gespannten Flügeln und einem langen Schweif beschrieben wird, sind Phönix Tattoos in den meisten Fällen sehr großflächig und farbenfroh. Jener Rücken ist ein beliebter und viel genutzter Untergrund für ein ausladendes Tattoo, doch alias Oberschenkel, Oberarme oder die seitliche Rippenpartie sind für ein großes Tattoo passend. Hinzu kommen in vielen Fällen neben dem Phönix als Protagonisten des Kunstwerkes noch weitere stilistische Bauelemente wie Blüten, Feuer odieser Asche, gegen das Gesamtbild authentischer erscheinen zu lassen. Bei der Gestaltung des Phönix Tattoos gilt allerdings: jedieser nach seiner eigenen Fasson. Da sich die Tattoo Szene sehr oft verändiesert und neu erfindet, sind dieser Darstellung des Phönix keine Grenzen gesetzt. Ob farbig, schwarz-weiß, als Tribal, im Dotwork Style, Oldschool, als Aquarell odieser abstrakt - es ist für jeden Geschmack sowohl die passende Vorlage als aka dieser passende Künstler vorhanden.

Kontakt

Spadetattoo
Eimsbütteler Chaussee 18
20259 Hamburg

Fon +49 (0)40 65919404
E-Mail info[at]spadetattoo.de

Öffnungszeiten:

Mo. nur nach Terminvereinbarung
Di. - Fr. 12 Uhr bis 18 Uhr
Sa. 12 bis 16 Uhr

Social Media

Du findest uns natürlich auch auf Facebook und Instagram!