Spadetattoo Crew

Crew

Moe

Geschäftsführung & Tattoo Artist

Stil: Spezialist für japanische Tattoos

  • definiert über die Hauptmotive wie japanese Drachen, Koi-Karpfen, Geishas, Lotusblumen, Kirschblüten, etc.
  • verschiedenen Ausführungen, sodass man dieselben Motive traditionell oder neuartig stechen und bis zum Bereich Fantasy übergehen kann.

Asiatisch

  • beliebte Motive auch hier sind Drachen, Koi-Karpfen, Hanya Masken, Schlangen, Geishas und Asiatische Blumen, so wie Chrysanthemen, Lilien, Lotus- und Kirschblüten
  • Blumen-Tattoos sind nicht nur bei Frauen, sondern auch bei Männern überaus beliebt, denn Blumen können sehr viele Bedeutungen haben und sind ein hervorragendes Motiv, um sich auszudrücken (Lotusblüten schwimmen meist auf Wasser und Kirschblüten gleiten durch die Lüfte)
  • florale Motive werden in erster Linie in einem Gesamtbild verwendet, dabei ist es selten nur schmückendes Beiwerk, sondern oftmals in eine umfangreiche Geschichte integriert

Black’n’Grey

  • zeichnet sich dadurch aus, dass ausschließlich mit schwarzer Farbe gearbeitet wird und mit Hilfe von verschiedenen Graustufen Schattierungen und Tiefe hervorgerufen werden

Zu meiner Person:

Schon sehr früh entdeckte ich meine Leidenschaft für das Zeichnen und tobte mich in den ersten Jahren als Graffitikünstler aus. Da das Ganze für mich auf Dauer keine Option war, fing ich an über eine Veränderung nachzudenken. Irgendwann nahm ich dann all meinen Mut zusammen und fand 2001 im Tattoostudio Jungbluth in Hamburg mein erstes Zuhause als Tattoowierer. Dort wurde ich ausgebildet. Im Jungbluth Studio bekam ich später dann das Angebot in der Fernsehsendung „eine Familie sticht zu“ bei DMAX mitzuwirken. Wir drehten mehrere Staffeln und waren sehr erfolgreich. Daher kennen mich die meisten Leute auch heute noch. Diese Zeit war eine interessante Erfahrung und ein verrückter Abschnitt in meinem Leben. Ich habe daraus viel gelernt. Stilistisch bevorzugte ich in den ersten Jahren Black’n’Grey – Arbeiten, die durch traditionelle japanische und andere asiatische Motive geprägt waren. Inspiriert wurde ich von Tättoowierern wie Shige, der durch seinen besonders modernen japanischen Stil bekannt ist. Aber auch große Vorbilder wie Horiyoshi und HoriHiro, die auch nach wie vor mit der traditionellen Tebori Methode tätowieren. Inzwischen tätowiere ich aber eher neo-traditionelle Japanische/Asiatische Motive, da ich mich hier mehr mit moderneren Interpretationen und schillernden Farben austoben kann. Im April 2012 öffnete ich dann, gemeinsam mit meiner Partnerin Nancy, unseren ersten eigenen Laden, Spadetattoo. Wir beide verwirklichten uns mit diesem Laden einen Traum. Ich bin sehr dankbar über die Zeit bei Jungbluth Tattoo, schätze es jetzt aber genauso sehr mein eigener Chef zu sein und ein Team hinter mir zu wissen. Seit 2017 hat Spadetattoo jetzt auch einen Laser zur Tattooentfernung.

Kontakt

Spadetattoo
Eimsbütteler Chaussee 18
20259 Hamburg

Fon +49 (0)40 65919404
E-Mail info[at]spadetattoo.de

Öffnungszeiten:

Mo. - Mi. 12 bis 18 Uhr
Do. - Fr. 10 bis 18 Uhr
Sa. 12 bis 16 Uhr
(Beratungen und die Beantwortung von Mails, finden von Dienstag bis Freitag zwischen 12Uhr und 18Uhr und Samstag zwischen 12Uhr und 16Uhr statt)

Social Media

Du findest uns natürlich auch auf Facebook und Instagram!